Ursachen für Burnout

Immer wieder werde ich gefragt, wie es zu einem Burnout-Syndrom kommen kann und welche Ursachen dahinter liegen. Grundlegend gilt, dass einem Burnout meist ein „inneres Brennen“ vorausgeht, das mit hohem Engagement gekoppelt ist. Wesentlich ist weiters, dass ein Burnout nie rein Arbeits-bezogen ist sondern dass persönlichkeitsspezifische Merkmale und daraus folgende Verhaltensweisen eine große Rolle spielen. Unter welchen Lebensumständen ein Mensch lebt und mit welchen Herausforderungen er auch im privaten Bereich konfrontiert ist, hat Auswirkungen. Dies soll Unternehmen jedoch nicht der Verantwortung entheben, gesundheitsfördernde Maßnahmen zu installieren und Führungskräfte im Bereich sozialer Fähigkeiten zu schulen.

Die Ursachen für Burnout sind meist vielschichtig. Nachfolgend eine kurze Auflistung relevanter Faktoren:

Individuell

  • Hohe Leistungsbereitschaft, übersteigerter Perfektionismus
  • Die Erwartungen der Anderen erfüllen wollen, schwer NEIN sagen können
  • Überzogener Idealismus
  • Sich für zu vieles verantwortlich fühlen
  • Keine Schwäche zeigen dürfen
  • Um jeden Preis durchhalten müssen
  • Ein Leben entgegen der eigenen Werte leben
  • Mangelnde stützende und nährende Kontakte
  • Ein Leben führen, das nicht dem eigenen Rhythmus entspricht
  • Häufige Gefühle der Ohnmacht und Fremdbestimmung empfinden
  • Die eigenen Kraftquellen vernachlässigen
  • Nicht zur Ruhe kommen und sich ständig antreiben

Im Unternehmen

  • Arbeitsüberlastung
  • Überforderung und Unterforderung
  • Erhöhung der Komplexität
  • Unzureichende Belohnung
  • Permanente Veränderungen
  • Bürokratische Einschränkungen
  • Diskrepanz zwischen Zielsetzung und Erreichtem
  • Unzureichende Aus- und Weiterbildung
  • Fehlen von Anerkennung und Unterstützung
  • Geringer Handlungs- und Entscheidungsspielraum der MitarbeiterInnen
  • Mangelnde Teamorientierung
  • Geringe Möglichkeiten der Einflussnahme im Betrieb
Tags: