Lebendig und kraftvoll in turbulenten Zeiten

Wir leben in einer Zeit, in der wir mit vielschichtigen Einflüssen und Anforderungen konfrontiert sind. Die täglichen Herausforderungen lassen all zu leicht Prioritäten durcheinanderkommen.

Erfolg darf sichtbar sein. Aber wenn Stress zum Selbstzweck wird, läuft etwas schief. Es ist keine Seltenheit mehr, dass bereits 30-Jährige Zeichen des Burn-out-Syndroms zeigen. Schlafstörungen sind da nur die Spitze des Eisberges, gefolgt von Konzentrationsmangel und Niedergeschlagenheit oder erhöhter Aggression.

Um die Dinge, die wir tun wollen auch langfristig gut tun zu können, bedarf es der Arbeit an dem, worauf unsere Leistungsfähigkeit aufbaut: Wohlbefinden, Zentriertheit und der bewusste Umgang mit unseren körperlichen und geistig-seelischen Ressourcen. Im Hamsterrad des Alltags vernachlässigen wir oft zentrale Elemente unseres Lebens. Die berufliche Tätigkeit nimmt eine überdimensionale Rolle ein – verloren gehen jene Bereiche, die für unsere Zufriedenheit ebenso wichtig sind: Geborgenheit, Entspannung und Ausgleich, das Überdenken unserer selbst gesetzten Ansprüche und Werte oder das Innehalten zum richtigen Zeitpunkt.

Im Rahmen einer professionellen Begleitung kann all dem besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, so z. B. dem Thema der inneren Antreiber im Sinne von selbst gemachtem Stress und dem veränderten Umgang mit Ängsten. Ein weiterer Schwerpunkt kann das Erlernen leicht durchführbarer Übungen und Techniken sein, um Achtsamkeit und Zentriertheit im Alltag zu stärken.